Alles für den perfekten Ski: Lehre als Skibautechniker

Du liebst das Skifahren und würdest dich am liebsten Tag und Nacht damit beschäftigen? Wie wäre es dann, dein Hobby zum Beruf zu machen? Als Skibautechniker ist das nämlich möglich. Wir haben für dich einen Überblick mit den wichtigsten Infos rund um die Ausbildung zum Skibautechniker.

Die Ausbildung zum Skibautechniker

Um den Beruf als Skibautechniker ausüben zu können, braucht man eine Ausbildung. Die duale Lehrausbildung dauert in Österreich 3 Jahre und wird zum einem in einem Ausbildungsbetrieb und zum anderen in einer Berufsschule absolviert. Betriebe, welche Skibautechnik-Lehrlinge ausbilden, gibt es einige: Atomic, Fischer oder zum Beispiel ORIGINAL+.

In Österreich befindet sich die Berufsschule in Steyr, wo die Lehrinhalte eng mit denen des Kunststofftechnikers verbunden sind. Die duale Ausbildung ermöglicht demnach eine perfekte Mischung zwischen Theorie und Praxis, um die Lehrinhalte der Materialkunde bis hin zur Skiproduktion zu erlernen.

Das Berufsfeld und die verschiedenen Aufgabenbereiche

Als Skibautechniker hat man vielseitige und spannende Aufgaben. Neben einer CAD-gestützten Skientwicklung, der Designerstellung und dem Druck (Digital- und Siebdruck) gehören auch Schleif- und Montagetätigkeiten oder Service und Wartung der Ski zu den Aufgaben. Wichtige Geräte für die Herstellung der Ski sind die CNC-Maschinen (computerunterstützte numerische Maschinensteuerung) und Pressen. Die Ski werden aus verschiedenen Hölzern angefertigt. Dafür ist das Wissen rund um die Skigeometrie, Schwingungsverhalten oder auch die Dämpfung sehr wichtig. Um das perfekte Produkt für die Endkunden zu entwickeln, stehen natürlich auch einige Qualitäts- und Funktionskontrollen im Prüflabor auf der Agenda. Als Skibautechniker ist man also von der Idee des Designs bis hin zum Skizusammenbau am Prozess beteiligt.

Der Ausbildungsbetrieb ORIGNAL +

Good News falls wir dein Interesse geweckt haben: ORIGINAL+ in Salzburg ist gerade auf der Suche nach neuen Lehrlingen in der Skiproduktion. 🔥 Es warten ein junges Unternehmen, viele nette Kollegen und eine spannende Lehre auf dich. Hier findest du mehr Infos zur Ausbildung.

Credits: Armin Rauthner & Stefan Machold