Was macht eine gute Sportbrille aus?

Sobald sich der Winter dem Ende neigt werden die Bikes, Inlineskates, SUPs und Wanderschuhe ausgepackt. Was bei der Outdoor-Ausrüstung auf keinem Fall fehlen darf ist die passende Sportbrille. Sie schützt uns nicht nur vor gefährlichen UV-Strahlen sondern sorgt auch für den Durchblick bei rasanten Fahrten mit irritierenden Wind- und Wetterbedingungen. Wir haben für dich kurz zusammengefasst, worauf es bei einer guten Sportsonnenbrille ankommt und worauf du achten solltest.

Warum ist der UV 400 Schutz so wichtig?

Eine Sportbrille soll primär natürlich vor gefährlichen Strahlen schützen. Ein 100% UV-Schutz verhindert Augenschäden und verbessert die Sicht des Sportlers. Man sollte beim Kauf daher unbedingt darauf achte, dass die Sportsonnenbrillen die ultraviolette Strahlung bis zu einer Wellenlänge von 400 Nanometern filtern. Achte auf die Hinweise UV400 Schutz oder 100% UV-Schutz.

Was bedeutet photochrom oder selbsttönend?

Wer auf der Suche nach einer neuen Sportbrille ist, wird bestimmt auf photochrom, oder auch selbsttönende genannt, stoßen. Die Gläser der photochromen Sportbrillen passen sich an die Lichtverhältnisse und an die UV-Strahlen an. Sie können sich selbstständig abdunkeln beziehungsweise aufhellen. Selbsttönende Brillengläser sind am Brillenmarkt um rund 30% teurer als normale Brillen. Eine praktische Alternative zu photochromen Gläsern sind Sportbrillen mit Wechselgläsern. Die Gläser können innerhalb weniger Sekunden ausgetauscht werden.

NAKED Optics Insider Tipp: Kennst du schon unsere Sportbrille The FALCON? Insgesamt sind sechs verschiedene Gläser mit einer unterschiedlichen Tönung verfügbar. Somit bist du bei allen Wind- und Wetterbedingungen gut ausgestattet.

Gibt es Sportbrillen mit Sehstärke?

Für Outdoor-Sportler mit einer optischen Brille gibt es auch verschiedene Möglichkeiten für den perfekten Durchblick. Neben Kontaktlinsen werden für bestimmte Sportbrillen auch Insert-Clips angeboten. Die optischen Einsätze sind eine gute Alternative für alle Sportler, die keine Kontaktlinsen tragen wollen. Der Optiker kann den Insert-Clip dann an die individuelle Sehstärke anpassen. Sollten optische Einsätze und Kontaktlinsen keine Option für dich sein, dann gibt es noch eine weitere Möglichkeit. Du kannst dich mit deinem Optiker auch bezüglich Sportbrillen mit einer Sehstärke absprechen.

NAKED Optics Must-Read:  Du bist Brillenträger und noch auf der Suche nach einer Skibrille? Hier kannst du nachlesen, welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt.

Sind polarisierte Brillengläser besser?

Manche Sportbrillen sind heutzutage auch mit polarisierten Gläsern ausgestattet. Die wenigsten wissen aber, was Polarisation eigentlich bedeutet. Wir haben für dich alles rund um das Thema polarisierte Brillengläser, sowie Vorteile und Nachteile zusammengefasst. Auf unserem Blog kannst du mehr darüber lesen.  

Fester Sitz auch bei schweißtreibenden Aktivitäten

Neben dem Schutz der Augen, muss eine Sportbrille auch angenehm zu tragen sein. Egal ob bei gemütlichen Laufrunden am Wochenende, oder langen Ausfahrten mit dem Bike: Sportsonnenbrillen müssen bei jeder Bewegung perfekt sitzen. Dafür sorgen vor allem gummierte Enden der Bügel oder ein individuell verstellbares Nasenstück. Für manche Brillen gibt es zusätzlich noch Brillenbänder. Damit auch bei schweißtreibenden Aktivitäten der perfekte Halt gegeben.

Modernes und leichtes Material

Eine weitere Anforderung an eine gute Sportbrille ist das Gewicht. Die Brille sollte so leicht wie möglich sein. Dadurch besteht auch bei langen Trainingseinheiten ein angenehmer Tragekomfort. Unsere RUSH Halfframe besteht aus dem modernen TR-90 Material und ist mit 25 Gramm ein Fliegengewicht. Die Sportbrille wird auch den höchsten Ansprüchen von Ausdauersportlern gerecht.

Hast du noch Fragen?

Du hast noch Fragen zum Kauf deiner neuen Sportbrille? Wir freuen uns, wenn wir dir weiterhelfen können. Schreib uns einfach auf support@nakedoptics.net

 

Fotos: Florian Dorn