Das perfekte Lauftraining: Tipps für Einsteiger

Du würdest gerne eine Runde laufen gehen, aber du kannst deinen inneren Schweinehund nicht überwinden? Keine Sorge – du bist damit nicht alleine. Vielen fehlt die nötige Motivation zum Starten. Um den Einstieg in das Lauftraining leicht zu machen, haben wir für dich die wichtigsten Tipps, wie du das Training am besten gestaltest und wie du in wenigen Wochen zum Erfolg kommst. Auf die Plätze – fertig – los!

Laufen für Einsteiger: Langsam anfangen und geduldig sein

Auch wenn dich die Motivation gepackt hat, solltest du es vor allem zu Beginn langsam angehen. Das ist besonders für Einsteiger oder für Personen wichtig, die nach einer Pause wieder mit dem Laufen beginnen. Der Köper muss sich erst auf das Training einstellen. Zudem muss der Laufrhythmus langsam aufgebaut werden. Was aber versteht man unter langsam anfangen? Damit ist gemeint, dass du die ersten Male zwischen Gehend und Joggen wechseln kannst und kurze Strecken wählst. Dann kannst du dich von mal zu mal steigern und vermeidest eine Überanstrengung der Gelenke und Muskeln.

Abwechslungsreiches Training für den Köper

Dein Trainingsplan sollte generell nicht nur Laufeinheiten beinhalten. Krafttraining und Stabilitätsübungen sollten nämlich für das optimale Ergebnis ebenfalls nicht zu kurz kommen. Durch die Abwechslung kannst du das Herzkreislaufsystem stärken. Zudem ist es aber auch besonders wichtig, Ruhetage einzulegen und seinem Körper die Zeit geben, die er zum Regenerieren braucht. Nach einem anspruchsvollen Training kannst du dir 1 oder 2 Tage Ruhe gönnen, da dein Körper bis zu 48 Stunden mit der Synthese neuer Muskelproteine beschäftigt ist. TRAIN – CHILL – REPEAT.

Nach dem Laufen ist vor dem Dehnen: Die Richtigen Dehnübungen für Läufer

Zum perfekten Lauftraining gehören auch regelmäßige Dehnübungen, die gezielt die Muskulatur adressieren und den gesamten Körper mobilisieren. Dehnen ist aber nicht nur nach dem Laufen wichtig, sondern sollte generell in deinen Alltag integriert werden. Wenn du also mit dem Laufen beginnst, dann solltest du auch unbedingt das Dehnen ins Training einbauen. Hier findest du nützliche Dehnübungen

Weitere wichtige Tipps für das Lauftraining

  • Lege fixe Trainingstage fest.
  • Trinke genug. 
  • Finde den perfekten Laufschuh im Sportgeschäft.
  • Achte auf eine ausgewogene Ernährung.
  • Don’t think too much!
    Mach dir zu Beginn nicht zu viele Gedanken über die richtige Technik.
  • Baue auch mentale Übungen in deine Woche ein.
  • Steigere dich langsam und baue neue Herausforderungen ein:
    HIIT, weitere Strecken,..

Was braucht man zum Laufen?

Hast du schon das Sportequipment beisammen? Zum perfekten Lauftraining gehören neben der Bekleidung, die richtigen Laufschuhe und einer Sportuhr auch die passende Laufbrille. Bei NAKED Optics bist du dafür genau richtig. Egal ob Einsteiger oder fortgeschrittener Läufer. Im NAKED Optics Shop ist für alle die passende Sportbrille dabei. You better find yours 😎

Credits: Florian Dorn