Beschlagene Brille mit Mundschutz: Was kann ich tun?

Wintersportenthusiasten freuen sich über die Wiedereröffnung der Skigebiete. Auch das NAKED Optics Team ist seitdem ständig auf der Piste unterwegs. Der Saisonstart bringt aber auch Herausforderungen mit sich. Aktuell ist es sehr wichtig, eine gute Lösung für die kalten Temperaturen und der angestauten Feuchtigkeit zu finden. Durch die Kombination kann es nämlich zu einem Rückstau von warmer Luft kommen. Als Folge können die Brillengläser beschlagen. Was kannst du gegen eine beschlagene Skibrille tun? NAKED Optics hat einige Tipps für dich.

Warum kann eine Skibrille beschlagen?

Vor allem bei kalten Temperaturen kann es passieren, dass die Gläser beschlagen. Sobald warme Luft in der Skibrille mit kalten Gläsern in Berührung kommt, dann ist der Temperaturunterschied zu hoch. Dadurch bilden sich Wassertropfen, welche sich dann an der Oberfläche des Brillenglases ansammeln. Vor allem mit einer FFP2-Maske stoßen wir sehr viel warme Luft aus. Dadurch kann die Skibrille leichter beschlagen als normalerweise.

Wann kann die Skibrille beschlagen?

Beschlagen durch Schneekanonen

Aktuell laufen die Schneekanonen auf Hochtouren. Das kann die Sicht beeinträchtigen. Sofern es möglich ist, sollte man die Schneekanonen umfahren. Ansonsten sollte man unbedingt die Hand vor der Brille halten, damit so wenig Schnee wie möglich auf der Brille landet. Falls sowohl die Brille als auch der Helm voll mit Schnee sind, dann ist es wichtig, den Helm auf der Oberseite in der Gondel zu reinigen. Damit verhinderst du, dass die Brille und der Schaumstoff feucht werden. Sollte der Schaumstoff feucht sein, dann ist es am besten, wenn man versucht, das Wasser rauszubringen und diesen zu trocknen (ausdrücken, ausstreifen). Falls das Glas bereits beschlagen und auf der Innenseite vereist ist, dann dieses unbedingt wärmen und enteisenen. Das geht beispielsweise ganz einfach durch die Körperwärme in der Jackentasche.

Skibrille am Helm: Beschlagene Gläser

Sobald man in der Gondel oder am Sessellift ist, gibt man natürlich automatisch die Brille auf den Helm. Aktuell ist es sehr wichtig vorher zu checken, ob der Helm auf der Oberseite auch trocken ist. Am besten ist es, wenn man einfach vorher kurz darüberwischt. Somit verhindert man, dass der Schaumstoff der Brille durch den Helm feucht wird. Wenn man die Brille auf den Helm gibt, dann ist es wichtig, dass die Helmkante und Brillenkante gemeinsam abschließen. Dadurch kann die warme Luft nicht, beispielsweise durch das Reden, in die Innenseite des Glases aufsteigen. Falls die warme Luft aufsteigt, dann kann es passieren, dass sich die Feuchtigkeit auf dem Innenglas absetzt. Das führt nach einer gewissen Zeit zum Beschlagen der Scheibe. Auch hier ist unser Ratschlag: Den Helm von der Schnee- / Eisschicht befreien und das Glas wärmen und enteisen.

Beschlagen durch die warme Luft in der Gondel

Aktuell erzeugen wir vor allem in der Gondel sehr viel (Körper)Wärme und Feuchtigkeit. Sobald man den Mundschutz trägt, die Brille am Helm ist und mit Kollegen viel geredet wird, kann es ebenfalls sein, dass das Innenglas vereist. Das passiert, weil durch die Maske und dem vielen Reden die warme Luft nicht wie gewohnt nach vorne wegzieht. Diese sammelt sich zusammen und steigt langsam als Feuchtigkeit auf und lässt das Innenglas vereisen. Auch hier wieder unser Tipp: Schaumstoff trocknen, den Helm von der Schnee- / Eisschicht befreien und das Glas wärmen und enteisen.

Können Anti-Fog Sprays helfen?

Zur Vorbeugung gegen das Beschlagen werden oft Anti-Fog Sprays erwähnt. Durch den Spray kann eine separate Schicht auf die Brille aufgetragen werden. Die Anti-Fog Sprays können zwar bei optischen Brillen helfen, sollten aber auf keinen Fall bei Skibrillen angewendet werden. Dadurch wird nämlich die eigentliche Anti-Fog Schicht dauerhaft beschädigt und das Glas muss entsorgt werden. Daher: Niemals Anti-Fog Sprays für Skibrillen verwenden.

Perfekter Durchblick mit deiner NAKED Optics Skibrille

Kennst du schon die NAKED Optics Skibrille mit einer Super-Anti-Fog Beschichtung? The STORM ist 300% resistenter gegen das Beschlagen, im Vergleich zu anderen Modellen und hält den Durchblick.

Foto: Michael Strauss